Download
Cite as:
Zang, C. (2014): Snapshot Sampling von hydrochemischen Parametern in einem Ökosystem der ecuadorianischen Anden University of Giessen - Institute of Landscape Ecology and Resources Management, master thesis

Resource Description

Title: Snapshot Sampling von hydrochemischen Parametern in einem Ökosystem der ecuadorianischen Anden
FOR816dw ID: 1516
Publication Date: 2014-06-27
License and Usage Rights: PAK 823-825 data user agreement. (www.tropicalmountainforest.org/dataagreementp3.do) http://www.tropicalmountainforest.org/dataagreement.do
Resource Owner(s):
Individual: Carina Zang
Contact:
Abstract:
Mit Hilfe des Snapshot Samplings wurde an drei Tagen entlang des 14,2 km langen Flusses Quinoas in 50 m Abständen Wasserproben gesammelt. Das Untersuchungsgebiet liegt in den ecuadorianischen Anden (auf ca. 3.300-3.900 m) und die Hauptvegetation des EZGs ist Páramo. Alle Wasserproben wurden auf ihre Nitrat-N-, BSB- und EL-Konzentrationen untersucht. Die gemessenen Konzentrationen wurden auf ihre Korrelation zu den prozentualen Landnutzungsflächen (vor allem Páramo, Wald und Weide) der jeweiligen EZG analysiert, als Maßzahl wurde der Rangkorrelationskoeffizient nach Spearman gewählt.
Bei Nitrat-N waren im Durchschnitt die Korrelationen zu Wald und Weide am höchsten. Der starke Zusammenhang zwischen Nitrat-N und Wald konnte nicht eindeutig geklärt werden. Der Anstieg der Nitrat-N-Konzentration durch einen höheren Anteil an Weide im EZG ist vermutlich durch Düngerausbringung zu erklären. Es zeigte sich, dass Nitrat-N vermutlich vermehrt aus tieferen Bodenschichten ausgewaschen wird. Die Korrelation zwischen Nitrat-N und Páramo ist mittelmäßig stark und negativ. Nährstoffe in diesen Böden liegen oft stark gebunden oder in Pflanzen gespeichert vor und können nur schwer ausgewaschen werden.
Aus den Waldflächen des EZG wird relativ gesehen wenig BSB ausgewaschen. In den Wäldern wird nur nach Perioden mit vielen Niederschlägen etwas organische Materie in den Fluss geschwemmt. Der Großteil der organischen Materie der Páramoböden liegt gebunden vor und daher ist der Zusammenhang zwischen BSB und Páramo zwar positiv, aber nicht besonders stark. Die Korrelationen zwischen BSB und Weide sind im Durchschnitt negativ. Die Weideflächen im EZG werden nur extensiv bewirtschaftet und die Tieranzahl ist sehr gering. Im Gegensatz zu den anderen Parametern zeigten sich bei BSB basierend auf verschiedene Wetterverhältnisse sehr unterschiedliche Ergebnisse zwischen den drei Messterminen.
Wie bei Nitrat-N ist die Korrelation zwischen EL und Páramo negativ und zwischen EL und Wald, sowie Weide positiv. Bei EL sind die Spearmans Rangkorrelationskoeffizienten im Allgemeinen sehr hoch. Allerdings kann hier nicht ausgeschlossen werden, dass eigentlich andere Faktoren (wie Geologie oder Bodentyp) vorrangig entscheidend sind.
Einflüsse von Forellenfarmen konnten basierend auf den Ergebnissen dieser Arbeit nicht gefunden werden. Einige große Zuflüsse können einen Teil der Parameterkonzentrationsschwankungen im Flussverlauf erklären. Ob die Parameterkonzentrationen der Zuflüsse sich auf Grund ihrer Landnutzung vom Hauptfluss unterscheiden konnte nicht eindeutig geklärt werden.
Keywords:
| hydrochemistry | land-use change | nutrient export |
Literature type specific fields:
THESIS
Degree: master
Degree Institution: University of Giessen - Institute of Landscape Ecology and Resources Management
Total Pages: 69
Metadata Provider:
Individual: David Windhorst
Contact:
Online Distribution:
Download File: http://www.tropicalmountainforest.org/publications.do?citid=1516

Quick search

  • Publications:
  • Datasets:

Keywords: